Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.   » Mehr erfahren «

Ruhpolding

Der Name Ruhpolding ist in Deutschland gut bekannt. Das Wissen, dass es Ruhpolding gibt, hängt im Wesentlichen mit den Wintersportveranstaltungen und mit der touristischen Bedeutung des Chiemgau zusammen.

Ruhpolding, zwischen München und Salzburg, sowie in der direkten Nähe zum Chiemsee gelegen, vermittelt dem interessierten Betrachter ein Bild von einem ländlichen Raum mit See-Anbindung. Dabei ist noch zu wenig der hochalpine Charakter berücksichtigt. Ruhpolding: der besondere Urlaubsort in den Bayerischen Alpen, der leicht zu erreichen ist und eine direkte Anbindung an Metropolen und das Bayerische Meer, den Chiemsee hat.

Das Ruhpoldinger Wappen:

Wappen Ruhpolding

In Rot eine aus grünem Dreiberg wachsende goldene Linde, deren Stamm oben mit einem durchgehenden silbernen Wellenbalken, darunter mit einem silbernen Schild überdeckt ist; darin ein schwebendes rotes Kreuz, belegt mit einem silbernen Griesbeil an goldenem Griff.

Die Beschreibung des Wappens aus dem Jahr 1922 lautet:

Der grüne Dreiberg versinnbildlicht die drei ehemaligen Gemeinden Ruhpolding, Vachenau und Zell. Die goldene Linde stellt die neue Gemeinde Ruhpolding dar. Der silberne Querfluss weist auf die Traun hin, die das Miesenbachertal durchschneidet. Das silberne Schildchen mit dem goldbegrifften silbernen Griesbeil spielt auf die Steinkreuze vor der St. Valentinskirche an, wo man ehedem eine Dingstätte vermutete.

Über die nebenstehenden Links erfahren Sie mehr über die Stadt Ruhpolding.

Neben interessanten Fakten zur Stadt haben wir auch versucht, Links zu den wichtigen Sehenswürdigkeiten Ruhpoldings zusammen zu stellen.

Für weitere Tipps und Anregungen sind wir jederzeit dankbar. Wenn Sie selbst einen interessanten Link kennen oder besitzen, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.